Schriftgröße +-
 
'.Image.'

Bedingungen

Voraussetzungen sind Liebe zu Pflanzen und Respekt gegenüber historischen Gärten, Teamfähigkeit, Freundlichkeit und Verständnis, Lust aufs „Garteln“ sowie ein gewisses Maß an körperlicher Belastbarkeit.

Die freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen/Helfer in den Bundesgärten sind Mitglieder im Verein „Schatzhaus Österreich“ (Versicherungsschutz).

Die freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen/Helfer arbeiten ohne den Einsatz von Maschinen.

  • Mindestalter: 18 Jahre und aufrechte Sozialversicherung
  • Mindestverpflichtung zur freiwilligen Mitarbeit: ½ Jahr 1 Mal pro Woche (3 Stunden) oder zu einem Schwerpunktprojekt für zumindest eine ganze Woche (6 Stunden pro Tag)
  • Mindesteinsatz: 12 Stunden pro Monat
  • Die freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen/Helfer führen nur Tätigkeiten aus, die von den MitarbeiterInnen der Bundesgärten bestimmt und kontrolliert werden. Eigenständiges Gärtnern ist nicht erlaubt
  • Die freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen/Helfer tragen feste Schuhe und sorgen selbst für Sonnenschutz (Hüte,Kappen) und Handschuhe
  • Die freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen/Helfer weisen sich während ihrer gärtnerischen Tätigkeit in den Bundesgärten aus, indem sie eine bereitgestellte Schürze mit dem Emblem „Schatzhaus Österreich“ tragen (Schürze kann auch erworben werden, u.U. auch Shirts mit dem Emblem „Schatzhaus Österreich“)